Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Calibrachoa, auch Zauberglöckchen genannt, ist eine der beliebtesten Pflanzen für den Außenanbau in Behältern. Calibrachoa hat eine nachlaufende Angewohnheit und eignet sich hervorragend zum Aufhängen von Körben, Schalen oder gemischten Behältern. Es funktioniert auch gut in ungewöhnlichen Behältern wie Sieben oder sogar Plastikwäschekörben. Calibrachoa ist ein produktiver Blühen und produziert 1-Zoll-Blüten, die winzigen Petunien ähneln.

Calibrachoa trennte sich von der Familie der Petunien, aber die beiden Pflanzen teilen einen ähnlichen Bedarf an Wasser, Boden und Temperatur. Calibrachoa wird auch als Küstenpetunie, nachlaufende Petunie oder Zauberglöckchen bezeichnet und ist eine etwas kleinere Pflanze mit kleineren Blüten als eine Petunie. Calibrachoa wächst in Hügeln von 4 bis 10 Zoll Höhe oder als nachlaufende Stängel von etwa 25 Zoll Länge, während Petunien 8 bis 16 Zoll hoch werden und sich 2 bis 4 Fuß breit ausbreiten.

Calibrachoa Zauberglöckchen zu züchten ist einfach. Sie bevorzugen es, in feuchten, aber gut durchlässigen, organisch reichen Böden in voller Sonne zu wachsen. Sie vertragen keine Böden mit hohem pH-Wert, obwohl die Pflanzen einen sehr hellen Schatten annehmen und möglicherweise Trockenheit vertragen. Tatsächlich überleben Pflanzen mit etwas Schatten länger in den Sommermonaten, insbesondere in wärmeren Regionen. Kaufen oder pflanzen Sie Ihre Setzlinge im Frühjahr.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Calibrachoa Pflege

Die Pflege von Millionen Glockenblüten ist minimal. Der Boden sollte ziemlich feucht, aber nicht feucht gehalten werden, insbesondere in Gebieten mit voller Sonne, da sie der intensiven Hitze des Sommers erliegen können. Kübelpflanzen benötigen mehr Bewässerung. Die Pflege von Calibrachoa umfasst regelmäßige Düngemittelanwendungen im Garten. Möglicherweise müssen Sie jedoch in einem Behälter oder Hängekorb regelmäßiger düngen.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Calibrachoa Häufige Schädlinge und Krankheiten

Wurzelfäule oder Schimmelpilzinfektion können auftreten, wenn diese Pflanzen über bewässert sind. Calibrachoa Pflanzen sind auch anfällig für Spinne Milben und Blattläuse. Prävention in Form einer guten Luftzirkulation, eines ordnungsgemäßen Wassermanagements und einer guten Bodenporosität ist die beste Verteidigung. Es kann auch hilfreich sein, eine Weile mit dem Pflanzen zu warten und sie ungefähr zur gleichen Zeit in den Boden zu legen, zu der Sie Tomaten pflanzen würden. Frühes Pflanzen kann zu Blattlaus Problemen führen.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Pflanzanleitung

Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Wann pflanzen:
Im mittleren bis späten Frühjahr, nachdem alle Frostgefahr vorbei ist.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Wo zu pflanzen:
Wachsen Sie alleine oder in Kombination mit anderen Pflanzen in Behältern oder hängenden Körben mit gut durchlässiger Erde. Sie können auch in Beeten oder Rändern gepflanzt werden, sofern der Boden gut verändert ist und gut abfließt. In Töpfen schneiden sie jedoch am besten ab.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) Pflege: Calibrachoa Blumen Wachsende

Wie man pflanzt:
Legen Sie die Blumenerde in einen hängenden Korb oder Behälter. Aus dem Topf nehmen und die Wurzeln vorsichtig herausziehen, wenn sie im Topf gebunden sind. Platzieren Sie 7 bis 11 Zoll voneinander entfernt und festen Boden um die Basis. Gut gießen, um die Pflanze gründlich zu befeuchten und den Boden um sie herum abzusetzen.

Zauberglöckchen (Calibrachoa) & Zauberglöckchen (Calibrachoa) Information über & Garten Ideen

Entdecken Sie alle detaillierten Informationen und Zauberglöckchen (Calibrachoa) Schreiben Sie einen Kommentar über. Teilen Sie Ihre Erfahrungen und nutzen Sie die Möglichkeiten.
FAQ

Im mittleren bis späten Frühjahr, nachdem alle Frostgefahr vorbei ist.

Wachsen Sie alleine oder in Kombination mit anderen Pflanzen in Behältern oder hängenden Körben mit gut durchlässiger Erde. Sie können auch in Beeten oder Rändern gepflanzt werden, sofern der Boden gut verändert ist und gut abfließt. In Töpfen schneiden sie jedoch am besten ab.

Legen Sie die Blumenerde in einen hängenden Korb oder Behälter. Aus dem Topf nehmen und die Wurzeln vorsichtig herausziehen, wenn sie im Topf gebunden sind. Platzieren Sie 7 bis 11 Zoll voneinander entfernt und festen Boden um die Basis. Gut gießen, um die Pflanze gründlich zu befeuchten und den Boden um sie herum abzusetzen.

No comment